Buchvorstellung // Einmal Gilmore girl, immer Gilmore girl

Image and video hosting by TinyPic

Autor - Lauren Graham // Genre - Biografie // Erscheinungstermin - 24.08.2017
Verlag - Fischer // Seiten - 256 // Preis - 9,99€ // Bewertung - ♥♥♥♥♥

Inhaltsangabe

Mit Lauren Graham hinter die Kulissen der "Gilmore Girls"
"In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und aufregende Anfänge und darüber, wie ich einmal mit meinem Hintern für eine Rolle vorgesprochen habe. Natürlich verrate ich auch, wie es war, noch einmal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen: Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde.

Ich habe mich oft gefragt, ob eine Neuauflage der "Gilmore Girls" genauso phantastisch sein könnte, wie die Serie beim ersten Mal für mich war, ob sie sich noch genauso frisch, verquer, schlau und schlagfertig anfühlen würde wie damals. Und ob die Rückkehr nach Stars Hollow nach all den Jahren genauso wundervoll werden würde, wie ich sie mir erträumt hatte. Spoiler: Sie war es."

Meine Meinung

Die Serie Gilmore Girls ist eine meiner absoluten Favoriten. Ich habe sie gesuchtet und mich auch riesig auf die 4 Folgen "Ein neues Jahr" gefreut (und diese ebenfalls sehr schnell durchgeschaut).
Als ich dann gesehen habe, dass Lauren Graham ein autobiografisches Buch und über ihre Gilmore-Girls-Zeit herausgebracht habe, habe ich mir es zum Geburtstag gewünscht.
Gleich angefangen, war es sehr amüsant über Lauren als Kind und Jugendlicher zu lesen. Auch die kleinen Bildchen aus dem familiären Fotoalbum waren auflockernd.  Der Weg zur Schauspielerei ist zwar klischeehaft, aber einfach und eben typisch Lorelei/Lauren
Vor allem die Berichte über Backstage bei der Gilmore Girls Serie (die meiner Meinung nach noch etwas ausführlicher hätte ausfallen können) und der Gilmore Girls 4-teiligen Serie "Ein neues Jahr" (die sehr ausführlich und emotional beschrieben wurde), haben es mir angetan. 
Die Atmosphäre an den Sets war grandios und kam für mich sehr harmonisch rüber.
Auch von ihren anderen Film-Projekten berichtet sie und nimmt uns einfach mit durch ihr Leben.

Fazit

Mit typischer "Lorelei- viel-quatschen-Mentalität" und einem etwas chaotischen Sprüngen von Zeit zu Zeit, war das Buch alles in allem trotzdem gut zu lesen und unterhaltsam. Nichts atemberaumendes und total innovatives, aber man hat sich einfach auch etwas in die Gilmore Girls Serie zurückversetzen und in Erinnerungen schwelgen können. Lauren als Mensch ist mir total sympathisch, da sie nicht durch ihre Berühmtheit abgehoben ist.

1 Comment:

Lisa Marie said...

Liebe Jana,

das Wetter in Kassel ist auch furchtbar, heute hätte man am liebsten gar nicht aus dem Haus gewollt ... aber da kann mal wohl nur hoffen, dass sich der Frühling bald zeigt!

Ich muss Gilmore Girls unbedingt mal wieder anschauen, bei mir ist es echt schon lange her. Aber es gibt einfach so viele gute Serien, puh. :D
Das Buch hört sich jedenfalls sehr interessant an, das werde ich mir auch merken!

Liebe Grüße
Lisa Marie

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Follower